Judo

Bereits seit über 20 Jahren erzielt die Judosparte unter der Leitung von Erich Schöttler herausragende Erfolge. Bezirks-, Landesmeister, Norddeutsche Meister und die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften konnten erkämpft werden.
Doch auch die Freizeit-Judoka kommen nicht zu kurz.

Februar 2017

Zwei Judoka des ETSV Weiche fahren zur Deutschen Meisterschaft

 
Der großen Wurf gelang den Judokas aus dem Norden bei den Norddeutschen Meisterschaften U 18 und U21 in Hollage bei Osnabrück nicht. Es wurden jedoch zwei Silbermedaillen erkämpft und somit auch die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften.
 
Lisa Severin (Gewichtsklasse bis 78 kg) und Laura Augustin (über 78 kg), beide vom ETSV Weiche wurden jeweils Vizemeisterinnen in beiden Altersklassen.
 
Glückwunsch des Vorstandes des Vereins, macht weiter so, wir sind stolz auf Euch.
 
Unser Kämpfer Andreas Ber (Klasse bis 90 kg) hat bei der Meisterschaft leider nur den 7 Platz erreicht. Wir wissen aber, dass Andreas viel mehr zu bieten hat.
 
Gerhard Schmidt
 
2. Vorsitzender ETSV Weiche

 

5. Dan für Erich Schöttler
Vor den kritischen Augen einer dreiköpfigen Prüfungskommission bestand Erich die Prüfung zum 5. Dan im Judo. Der momentane Stillstand einer langjährigen Augenkrankheit ließ den Entschluss reifen, diese Prüfung abzulegen. Für das Training zu dieser Prüfung stellten sich sofort die Sportfreunde Thorsten Lange und Phillip Helmchen vom Tokaido Kappeln zur Verfügung. Beide sind Kata – Spezialisten. (Kata sind Kürübungen beim Judo). Diese spontane Unterstüt- zung wurde dankend ange- nommen. Aber auch die „Eigengewächse“ aus den Vereinen ETSV Weiche und TSV Lindewitt standen auf der Matte. Allen voran: Nicole Thomas und Mikel Riese, die von da an ein wochenlanges Training mit Erich vor sich hatten.
Fazit:
„Auch mit 68 Jahren ist Judo noch interessant. Eine gute Basisarbeit abzuliefern ist in meinem Alter noch eine tolle Aufgabe, die ich auch noch einige Jahre machen möchte“, so Erich Schöttler.
Gerhard Schmidt

Dennis Derkowski deutscher Judo-Meister der U20
Der ETSV Weiche hat Dennis Derkowski in der Unesco-Schule in Flensburg-Weiche einen tollen Empfang bereitet. Der 18-jährige ist in Frankfurt/Oder deutscher Judo-Meister der U20 in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm geworden. Die gesamte Judoabteilung und viele Offizielle waren da, um dem frisch gebackenem Titelträger zu gratulieren. Der 1. Vorsitzende Hans-Ludwig "Haddy" Suhr freute sich besonders darüber, "dass wir dem ersten deutschen Meister des ETSV Weiche ehren dürfen." Mit einem Lauf durch ein Spalier aus Vereinskameraden hatte sich die Judoabteilung etwas Besonderes ausgedacht. Mit dem Gurt des jeweiligen Judoka bekam der 18 jährige den sogenannten "Ritterschlag" über Rücken und Schultern. Dem jungen Titelträger war die Freude über den Erfolg und die Ehrung anzumerken. "Erst jetzt realisiere ich langsam, dass ich wirklich deutscher Meister bin. Das ist natürlich eines meiner besten Erlebnisse. Die Ehrung ist eine sehr schöne und liebe Überraschung. Darüber habe ich mich besonders gefreut", sagte der 18-Jährige, der sich nun zusätzlich für seinen großen Traum motiviert fühlt. "Ich habe das große Ziel Olympia 2016 in Brasilien", möchte Dennis Derkowski in vier Jahren nur allzu gern nach Sao Paulo.
Quelle: Shz

Nicole Thomas zur Norddeutschen Meisterschaft nach Bremen!
Nach dem Landestitel ging es zur Norddeutschen Meisterschaft nach Bremen!
Nicole Thomas, Judoka des ETSV Weiche schaffte mit hervorragenden Leistungen ihren Sprung zu den Norddeutschen Meisterschaften in der Altersklasse U 14. Die Meisterschaft wurde in Bremen ausgetragen. Hier traf sie auf die Kämpfer aus Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein.
Alle Kämpfe hat sie vorzeitig entschieden, nur im Finale wurde sie knapp mit einem „Juko“ (Wurftechnik beim Judo) geschlagen. Ihre Gegnerin war eine Vertreterin des TSV Kropp, die sich an diesem Tage in Bestform befand.
Erich Schöttler

 

Zurück